Taping

In der Physiotherapie kennen wir verschiedene Formen des Taping.

Mit dem starren Tape können verletzte Gelenke in gewissen Bewegungsrichtungen stabilisiert werden. Das Tape wirkt so prophylaktisch oder therapeutisch.

Das elastische Tape, auch Kinesio-Tape genannt, hat keine Bewegungseinschränkung zur Folge. Es ist atmungsaktiv und hautfreundlich. Je nach Applikationstechnik können Muskeln und Faszien in ihrer Funktion unterstützt oder Bandstrukturen und verletzte Muskelfaserbündel entlastet werden.

Die Elastizität des Tapes hebt die Hautoberfläche leicht an und bewirkt so eine bessere Durchblutung der darunterliegenden Gewebe. Gleichzeitig wird die Körperwahrnehmung gefördert.

Eine fachgerechte Applikation ist wichtig.

Manuelle
Therapie
Manuelle Lymphdrainage
Oedemtherapie
Kiefer
Behandlung
Faszien
Behandlung
Triggerpunkt
Behandlungen
Taping
Behandlung
Sturzprävention
Therapie
Schwindel und
vestibuläre Therapie
Beckenbodenrehabilitation
für Frauen
Passive
Therapie
Craniosacral
Therapie
Osteopathie/
Etiopathie